Stichwahl am 27. September

Die Stichwahl naht. Am 27. September treten Bernd Rührup für die SPD und Michael Kasche für die CDU an. Erstmals ging bei der Kommunalwahl auch ein grüner Bürgermeisterkandidat mit Benjamin Rauer ins Rennen. Mit respektablen 635 Stimmen (9,66 %) hat er sich jedoch nicht für die Stichwahl qualifiziert.

Daher wurde die Frage an den Ortsverband von Bündnis90/DIE GRÜNEN herangetragen, ob wir jetzt einen der beiden verbliebenden Kandidaten unterstützen würden. Zeitnah wurden beide Bewerber zu einer Vorstellungsrunde eingeladen. Nach allgemeinen Statements stellten die Hüllhorster Grünen den Kandidaten einige Fragen zu den wichtigen Themen in Hüllhorst: Ärztehaus, Grundschulstandorte, Verkehrswende, ökologische Bewirtschaftung der Gemeindeflächen und zum angestrebten Verwaltungsstil in der kommenden Periode.

Dazu äußerten sich Bernd Rührup sowie Michael Kasche sehr ausführlich und kompetent. Beide Stichwahlbewerber hinterließen einen guten Eindruck. Noch am Mittwochabend – im Anschluss an die Vorstellungsrunde – wurden die Auftritte eingehend besprochen. Es zeigte sich, dass eine spontane Entscheidung nicht möglich sein würde. Nach einem Tag Bedenkzeit hat der Ortsverband der Grünen eine Online-Befragung durchgeführt.

Das Ergebnis der Abstimmung zeigte noch einmal, wie ebenbürtig beide Bürgermeisterkandidaten sind. Es wurde sich mehrheitlich dafür ausgesprochen keinen der Bewerber zu unterstützen.

Die Hüllhorster Grünen sind der Meinung, dass alleine die Wähler*innen diese Entscheidung treffen können. Aus Sicht der grünen Fraktion ist eine gute Zusammenarbeit mit Bernd Rührup und Michael Kasche möglich. Aus diesem Grund wünschen wir beiden Kandidaten viel Erfolg bei der anstehenden Stichwahl.

Außerdem rufen wir alle Hüllhorster*innen auf an der Wahl teilzunehmen. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt das höchste Hüllhorster Amt und ist ein wichtiger Rückhalt für die Arbeit des zukünftigen Bürgermeisters.

Verwandte Artikel