Ortsteiltreffen in Büttendorf

Bürgermeister Bernd Rührup stellte sich beim Ortsteiltreffen den Fragen von rd. 30 der 780 Büttendorfer Bürgern und 10 Gästen aus anderen Ortsteilen. Eine der größten Sorgen von den anwesenden Büttendorfer Bürgern, war der gesperrte Dorfgemeinschaftsraum. Der Bürgermeister sagte dazu, einen konkreten Plan für den Dorfgemeinschaftsraum gibt es noch nicht. Dafür sind die Maßnahmen noch zu weit entfernt. Auch bestand die Sorge, dass die Grundschule in Gefahr sei, weil es keine Eingangsklasse in diesem Jahr gibt. Der Bürgermeister betonte, dass dies wegen Wegzügen sowie Ummeldungen zu erklären sei und die Klasse deshalb in Tengern eingerichtet wird, weil sich dort die meisten Schüler angemeldet haben. Das Schulkonzept zur Zentralisierung ist auch erst in diesem Jahr angelaufen und wird falls es zu einer Umsetzung kommen sollte, noch lange dauern. Außer der Schule und dem Dorfgemeinschaftsraum bewegten die Büttendorfer auch noch andere Themen: Die Entschärfung der Kreuzung an der Büttendorfer Straße und dem Hongsener Weg, wo es immer wieder zu schweren Unfällen kommt.

Dazu haben die Hüllhorster Grünen schon vor einiger Zeit einen Antrag gestellt, der von allen Parteien unterstützt wurde, den der Kreis aber leider nicht umsetzte.

Verwandte Artikel