Kritik der Hüllhorster Grünen am Baumrückschnitt

Jetzt ist es passiert: Die über 100 Jahre lang gewachsenen, gesunden Eichen an der „Kleinen Straße“ wurden radikal beschnitten. Leider konnte es durch einen Antrag der Hüllhorster Grünen, die Bäume unter Schutz zu stellen, nicht verhindert werden. Eine Anwohnerin hatte vor Gericht geklagt und durchgesetzt, dass die Bäume zurück geschnitten werden müssen. Das zuständige Gericht hat ein für uns in heutiger Zeit völlig unverständliches Urteil dazu gefällt. Durch den erzwungenen Rückschnitt wurden die alten Eichen jetzt völlig verschandelt. Der Blick auf die Bäume macht nicht nur die Hüllhorster Grünen, sondern auch viele Büttendorfer Bürger nachdenklich und traurig.

Verwandte Artikel