Wahlen

Kommunalwahlprogramm 2020

 

  • Sonnenenergie für den Südhang

Der KIima-Notstand ist auf Antrag unserer Ratsfraktion beschlossen. Nun müssen Taten folgen. Deshalb fordern wir einen schnellen Ausbau des Solarstroms. Alle Dächer der Gemeinde sollen sinnvoll dafür genutzt werden.

 

  • Gut ankommen mit Schnell- und Bürgerbus

Um entspannt und klimafreundlich unterwegs zu sein, brauchen wir guten öffentlichen Nahverkehr mit dem Bus. Wir wollen Schnellbusse nach Minden, Bünde und Herford einrichten. Alle Busse sollen außerdem noch häufiger fahren. Gleichzeitig möchten wir die Ortsteile miteinander verbinden. Ein zusätzlicher Bürgerbus soll in Hüllhorst fahren, nicht nur hindurch. 

 

  • Neuen Schwung in alte Häuser 

Manchmal wachsen große Immobilien ihren Besitzern im Alter über den Kopf. Mit einem geförderten Umbau können in (zu) großen Häusern neue Mietwohnungen entstehen. In den neuen Wohnraum ziehen junge Menschen ein. So entstehen überall neue Orte des Zusammenlebens der Generationen. 

 

  • Schutz für das Gemeinde-Grün

Funktionierender Umwelt- und Artenschutz ist uns ein Anliegen, damit Hüllhorst lebenswert und grün bleibt. Wir fordern deshalb die konsequente Umsetzung von Ausgleichsflächen und entschlossene Begrünung der Randstreifen und Flächen. Ebenso engagieren wir uns für den Schutz unseres wundervollen Wiehengebirge. Der Wald kann diese Hilfe gut gebrauchen. 

 

Weitere wichtige Themen für unser Leben in Hüllhorst. 

Wir machen Klimaschutz!

  • Flächen für Windenergie ausweisen

Mit Windkraft kann die Energiewende gelingen. Profitieren sollen alle: der Planet, die Wirtschaft und die Bürger:innen. Wir setzen auf gewinnbringende Beteiligungen an neuen Anlagen. Bestehende Anlagen sollen noch effizienter betrieben werden. Dies gelingt durch Modernisierung. 

→ Unser großes Ziel: 100 % regionalen Ökostrom für Hüllhorst bis spätestens 2035!

  • Unterstützung von Bio-Landwirtschaft

Wir unterstützen gute Tierhaltung und giftfreien Ackerbau. Im respektvollen Dialog mit den örtlichen Landwirten wollen wir herausfinden, wie noch mehr Höfe auf gesunde, bezahlbare und lokal vertriebene Lebensmittel herstellen können. Unser Blick geht ebenfalls über den Tellerrand, also unterstützen wir den fairen Handel. 

 

Einstehen für Gerechtigkeit 

  • Klare Kante gegen Rechts

Wir wollen, dass gleichberechtigte Teilhabe in allen Bereichen des öffentlichen Lebens für alle Menschen Wirklichkeit wird. Daher unterstützen wir unter anderem die Arbeit des Integrationsnetzwerks. 

  • Ein Treffpunkt für alle: Das Mehrgenerationenhaus

In einem lebendigen Mehrgenerationenhaus können junge und alte Menschen Tür an Tür wohnen, spielen, lachen und leben. Ein Ort mit vielfältigen Angeboten soll entstehen.

  • Beratung für Jung und Alt

Das Leben kann turbulent sein. Manchmal braucht es dann einen guten Rat. Wir wollen eine kompetente Sozialberatung für Hüllhorst. Diese verantwortungsvolle Aufgabe soll eine ausgebildete Kraft hauptamtlich übernehmen.

  • Ärztehaus für Ärzte

Die konkreten Planungen für ein Ärztehaus sind fortgeschritten. Wir unterstützen die sinnvolle Initiative der Volksbank. Wichtig ist: das Ärztehaus muss tatsächlich für Ärzte gebaut werden. Die Corona-Zeit hat uns gezeigt: Unsere Gemeinde benötigt eine gesunde ärztliche Versorgung, die wir nicht alleine den Investoren überlassen.

  • Beste Bedingungen für unsere Kinder

Wir stehen für die bestmögliche Förderung aller Kinder in der Gemeinde. Es braucht eine gelingende Früherkennung in der KiTa, eine ideale Lernumgebung in den Grundschulen sowie eine digitale Verjüngungskur für die Gesamtschule.

Neu gedachter Verkehr

  • Mit dem Rad zum Ziel

Weiterhin wollen wir für den Ausbau von sicheren Radwegen sorgen. Ebenso soll günstiges Leasing von modernen E-Rädern gefördert werden.

  • Elektrisch mobil in Hüllhorst

Jetzt ist es wichtig die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Daher fördern wir die E-Mobilität. Mehr Ladepunkte und Schnellladesäulen müssen in unserer Gemeinde zügig entstehen.